Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Allgemeine Info zu BiDiB:


Treiberinstallation:


Programme für BiDiB:


Das BiDiB-System:

One-Serie:

Addon-Module:

Beispielkonfigurationen:


Das OpenCarSystem:


Anwendungsunterstützung:


Kompatibilität:


Codehilfe für eigene BiDiBOne Entwicklungen:

praxis_crimptechnik

Steckverbindung per Crimptechnik PSK / PSS


Was brauchen wir dazu

Reichelt: Artikel-Nr.: CRIMPZANGE PSK Geeignet für Leitungen AWG30 … AWG22 (Ø 0,254 … 0,643 mm) Max. Belastbarkeit 1A/250V Der Kabeldurchmesser kann auch 0,14 mm betragen, nur sollte man dann nach dem verdrillen der Litze, den verdrillten Bereich in der Hälfte umbiegen und somit in der Stärke doppeln. Also nicht nur 3-4 mm ab isolieren, sondern dann ca. 6mm.

Die PSK-Kontakte können unter dieser Bezeichnung auch über Reichelt bezogen werden. Und natürlich brauchen wir dazu auch noch Kupplungsleergehäuse PSK254/… .

Hier sehen wir die empfohlene Crimpzange.

Möchten Sie den Crimpvorgang vorzeitig beenden, können Sie den Hebel links, der sich an der Innenseite eines der Griffe befindet, in Richtung Pressbacken drücken. Sollte dies nicht mit dem Finger gelingen, so nehmen Sie dazu einen kleinen Schraubendreher zur Hilfe. Dann lässt sich die Zange wieder öffnen.

Die Pressstärke der Backen können Sie mit dem an der Zange befindlichen Rädchen regulieren. Ist aber in der Regel schon richtig vor eingestellt.

Kontakt crimpen

In die vordere Backe wird der PSK Kontakt eingelegt. Dazu nehmen Sie die Zange in die linke Hand, so dass die offene Backe unten ist und legen den PSK-Kontakt so ein, dass die offene Seite in Richtung Backe zeigt. Der Kontakt sollte dabei auf der linken Seite bündig eingelegt sein.

Nun ratschen Sie die Zange kurz an. Man hört es dabei deutlich 2x knacken. Jetzt können Sie die ab isolierte Litze (ca. 3-4mm) von der linken Seite in die Öffnung des PSK-Kontaktes stecken. Diese sollte vorher mit den Fingern leicht verdrillt werden.

Die beginnende Isolierung sollte jetzt auf der linken Seite im Kontakt zu liegen kommen. Schauen Sie nun auf der anderen Seite der Crimpzange, ob dort kurz über dem Backen die ab isolierte Litze zu sehen ist. Ist dies der Fall, können Sie die Crimpzange komplett zu drücken, bis sie sich von selbst wieder öffnet. Das Ergebnis sollte jetzt so aussehen:

Nun können Sie den Kontakt entsprechend der Codierung in das Gehäuse einstecken. Dies ist meist problemlos möglich und Sie hören ein leichtes Einrasten. Sollte bei einem Kabel das Einrasten nicht zu hören sein, kann man auch mit einem Stück 0,8 oder 1mm starken Stahldraht vorsichtig von oben nachhelfen. Der Kontakt, sollte jetzt fest im Gehäuse sitzen und sich nicht mehr rausziehen lassen.

Na dann, gutes Gelingen…

Auch hier gilt natürlich, Übung macht den Meister.

praxis_crimptechnik.txt · Zuletzt geändert: 2016/07/05 10:52 (Externe Bearbeitung)