Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Allgemeine Info zu BiDiB:


Treiberinstallation:


Programme für BiDiB:


Das BiDiB-System:

One-Serie:

Addon-Module:

Beispielkonfigurationen:


Das OpenCarSystem:


Anwendungsunterstützung:


Kompatibilität:


Codehilfe für eigene BiDiBOne Entwicklungen:

monitor:changelog

Versionsübersicht

Offiziell

V 0.8.2.134

  • Gemeinsames Verzeichnis für BiDiB Tools (Standard ist „C:\Benutzer\[NUTZER]\.BiDiB“)
  • BiDiB Node labels werden von Monitor und Wizard unter „C:\Benutzer\[NUTZER]\.BiDiB\labels“ gespeichert
  • Alle Nutzerdaten (DccDevices,VendorCV, Bilder) werden im definierten Nutzerverzeichnis gespeichert. (Standard ist „C:\Benutzer\[NUTZER]\.BiDiBMonitor“)
  • DccDevices.bidib und VendorCVs werden gegen die Schemas DccDevices.xsd/vendor-cv.xsd validiert und nur im positiv Fall gelesen.
  • DccDevices.bidib wird beim ersten Start in UserDevices.xml konvertiert.
  • Erweiterte Log-Funktionalitäten. Die Log-Dateien liegen jetzt unter „C:\Benutzer\[NUTZER]\AppData\Local\Temp\.BiDiBMonitor.“ Es gibt eine laufende Log-Datei und zu jedem Start eine separate Log-Datei im bekannten Format.
  • Die Log-Ausgabe im Fenster kann exportiert, angehalten (Pause) und gefiltert werden.
  • Unterstützung mehrere DCC-Generatoren am Bus.
  • Liste aller eingetragenen Decoder mit den Statuswerten, die über RailCom® (DYN_STATE) geliefert werden.
  • Überarbeiteter Editor für Decoder CVs
  • Decoder CV / Firmware Definitionen werden von DecoderDB zur Verfügung gestellt

V 0.6.7.15 (14.03.2016)

  • Firmware-Update für BiDiB-Interface per Bootloader.
  • Decoder-CV-XML für Märklin-DCC (ungetestet), cT Elektronik (DCX51, DCX51-2, DCX70, DCX74, SL51, SL51-2)
  • Username des Knoten wird nach Firmwareupdate wieder auf den Knoten geschrieben.

V 0.6.7.4 (30.12.2015)

  • Decoder-Erkennung für Doehler+Haass Sounddecoder.
  • Kleines „Ablauf-Diagramm“ bei Update im Tab „SW Update“.
  • CV-XML-File für Decoder Tams FD-M.
  • Prüfung der GBMBoost-Firmware beim Umschalten auf „Programming on Track“.
  • Neue Status-Icons in der Aspect-Darstellungen von Accessories.
  • CV-Suchfunktion in der Tree-Ansicht der Decoder- und Knoten-CV-Verwaltung.
  • Ein paar neue Decoder-Bilder (Zimo).
  • In der Decoderverwaltung können CV's auch einzeln gelesen und geschrieben werden.
  • Fehler in Refresh der CV-Werte unter Win 10 behoben.
  • Fehler in Accessory-Abfrage behoben.
  • Fehler in Multilanguage-Behandlung behoben.
  • Fehler in Erkennung von ESU-Decodern behoben. *
  • Fehler in Behandlung von CV-Type „Long“ beseitigt.

V 0.5.6.5 (01.05.2015)

  • Scriptsprache mit Editor
  • Die Konfiguration wird jetzt in einer XML-Datei gespeichert. Die Registrydaten werden einmalig übernommen.
  • Ein Feature (oder mehrere) kann auf allen Knoten geändert werden, die das/die Feature(s) haben.
  • Folgende CV-XML wurden durch einen Anwender erstellt: Kühn-Decoder N25/T125/T124 und Steuerwagen.
  • CV-XML für Doehler & Haass Decoder SD1xA, SD21A und DH1x + SD10
  • Die XML-Struktur der CV-Definitionsdatei wurde um die Definition für „Radiobutton“ erweitert. (Doku folgt)
  • Kehrschleifen-Setup in der CV-Verwaltung wurde um Auswahl der gültigen Belegtmelder (welcher GBM16T) erweitert. Dies wird evtl. benötigt, wenn zwei GBM16T angeschlossen sind, aber z.B. an Anschluss 0 und 2. Es gibt dann die Melder 0 - 31. Aber die CV's sind 100xx und 300xx. 200xx wird nicht verwendet. Damit stimmt das Mapping CV 100xx = Melder 0-15, CV 200xx = Melder 16-31, CV 300xx = Melder 32-47 nicht mehr.
  • CV-XML von LokPilot 4 und LokSound 4 erweitert.
  • Import eigener CV-XML-Dateien für LokDecoder möglich.

V 0.5.1.0 (12.10.2014)

  • Lokdecoderverwaltung
  • Aspects der Accessories können direkt geschaltet werden.
  • ZIP-Files für das Firmware-Update können direkt verwendet werden.
  • Anzeige des DCC-Status in der Statusleiste.
  • Div. Funktionen für Entwickler, können in der Konfiguration freigeschaltet werden.
  • Die ausstehenden Änderungen des BiDiB-Protokolls sind eingepflegt.

V 0.4.9.11 ( 13.07.2014 )

  • Probleme mit der Boosterliste behoben.
  • Absturz bei Stromangabe über max. Stom laut Feature

V 0.4.9.0 ( 27.02.2014 )

  • Die CV-XML-Dateien sind jetzt, ohne Änderungen, zwischen Monitor und Wizard austauschbar (Schema-Zeile).
  • Messages werden, wenn sinnvoll, als Multimassages verschickt.
  • Problem 0079 behoben: CV-Verwaltung – Wenn ein Knoten vom Bus geht und die CV-Verwaltung für diesen noch offen ist, wird sie automatisch mit einer Meldung geschlossen.
  • Problem 0080 behoben: Multiupdate - Die Liste der updatefähigen Knoten in der MultiUpdate-Maske wird mit der aktuellen Knotenliste permanent abgeglichen.
  • Problem 0081 behoben: Multiupdate - Der Update-Vorgang für den Knoten, der nicht mehr antwortet wird ohne weitere Meldung beendet.

V 0.4.8.1 ( 18.01.2014 )

  • Multi-Update. Firmware kann automatisch auf mehrere Knoten nacheinander eingespielt werden. Siehe Abschnitt 4.5.2 im Handbuch.
  • Bilder für OneDMX und OneControl.
  • CV-XML für OneControl aktualisiert.
  • Die Listen der Produkte, Messages, usw. werden wieder korrekt ausgegeben.

V 0.4.7.2 ( 29.12.2013 )

  • Die Scriptsprache für das Fahrpult wurde um die Befehle ADDR und SPEEDSTEPS erweitert.

V 0.4.7.0 ( 22.12.2013 )

  • Einfache Scriptsprache für das Fahrpult (Handbuch, Abschnitt 5.3). Damit können Fahrstufen und Funktionstasten automatisch abgearbeitet werden.
  • Die neuen Messages MSG_STRING_GET, _SET, MSG_STRING und Feature FEATURE_STRING_SIZE sind implementiert.

V 0.4.6.3 ( 30.11.2013 )

  • CV-Verwaltung: Fehler in der Offsetberechnung beseitigt

Entwicklung

  • Entwicklungsversion entspricht momentan dem aktuellen Release
monitor/changelog.txt · Zuletzt geändert: 2017/04/17 17:21 von RS200