Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kompatibilitaet:dccdekoder

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

kompatibilitaet:dccdekoder [2017/10/21 10:21] (aktuell)
opendcc angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== DCC-Weichendekoder ======
  
 +=== Ansteuerung ===
 +
 +DCC Weichendekoder lassen sich über den DCC-Ausgang des Boosters ansteuern. DCC verwendet zur Ansteuerung von Weichen eine Schaltadresse,​ diese Schaltadresse muß sowohl im Weichendekoder als auch im Bediengerät eingestellt werden. Vom Bediengerät wird die Adresse an die Gleissignalsignalerzeugung geschickt (das kann z.B. ein [[:​gbm|GBMBoost]] oder ein [[:​if2|BiDiB-IF2]] sein). Dort wird das DCC-Signal generiert und an alle angeschlossenen Booster verteilt. Von einem dieser Booster wird dann der Weichendekoder versorgt.
 +
 +=== Adresse einstellen ===
 +
 +Klassische Weichendekoder haben kein automatisches Anmeldeverfahren wie BiDiB-Baugruppen,​ sondern man muß die gewünschte Schaltadresse in den Dekoder einprogrammieren. Hierzu dienen sog. CV (=[[https://​www.opendcc.de/​info/​decoder/​dcc_cv.html|configuration variables]]),​ das sind Speicherzellen im Dekoder, welche sich mit einem besonderen Verfahren beschreiben lassen.
 +
 +Viele Weichendekoder bieten aber ein vereinfachtes Verfahren zum Programmieren der Schaltadresse:​ man muß am Weichendekoder eine Taste drücken, dann einmalig die gewünschte Adresse an den Dekoder schicken. (Tastenlernverfahren).
 +
 +=== Mögliche Probleme ===
 +
 +Die Elektronik und Software in Weichendekodern ist manchmal sehr einfach gehalten. Es kann sein, dass ein Weichendekoder mit der Austastlücke für das Rückmeldesignal (Railcom) nicht zurecht kommt.
kompatibilitaet/dccdekoder.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/21 10:21 von opendcc