Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


if2:verwendung_if2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
if2:verwendung_if2 [2017/09/11 14:03]
fichtelbahn [Taster und LED-Anzeige vom BiDiB-IF2]
if2:verwendung_if2 [2017/09/11 14:04] (aktuell)
fichtelbahn [Taster und LED-Anzeige vom BiDiB-IF2]
Zeile 26: Zeile 26:
  
 **Identify-Taster im Betrieb:** **Identify-Taster im Betrieb:**
 +
 Wenn eine BiDiB-Verbindung zum PC besteht, dann wird ein „Ich bin da – Befehl“ an den PC geschickt. Dieser Befehl markiert in der Knotenansicht die entsprechende Baugruppe und die lokale LED blinkt purpur. Besteht keine Verbindung zum PC, blinkt die lokale LED rot. Wenn eine BiDiB-Verbindung zum PC besteht, dann wird ein „Ich bin da – Befehl“ an den PC geschickt. Dieser Befehl markiert in der Knotenansicht die entsprechende Baugruppe und die lokale LED blinkt purpur. Besteht keine Verbindung zum PC, blinkt die lokale LED rot.
  
  
 **Identify-Taster beim Starten gedrückt:​** **Identify-Taster beim Starten gedrückt:​**
 +
 Das Interface startet nicht im Betriebsmodus,​ sondern bleibt im Bootloader stehen. Das Bootloader-Modul wird zum Firmware-Update verwendet. Das Interface startet nicht im Betriebsmodus,​ sondern bleibt im Bootloader stehen. Das Bootloader-Modul wird zum Firmware-Update verwendet.
  
Zeile 35: Zeile 37:
  
 **Stop/​Go-Taster (kurzer Tastendruck):​** **Stop/​Go-Taster (kurzer Tastendruck):​**
 +
 DCC wird auf Halt gestellt. Hierzu werden die Lokbefehle in einer kurzen Zeitspanne auf 0 geregelt (Softstop). Weichenbefehle können weiterhin gesendet werden – der Fahrstrom am Gleis bleibt weiterhin aktiv. Wenn DCC im Halt steht oder abgeschaltet ist, dann wird eingeschaltet. Die LED wechselt auf grün. DCC wird auf Halt gestellt. Hierzu werden die Lokbefehle in einer kurzen Zeitspanne auf 0 geregelt (Softstop). Weichenbefehle können weiterhin gesendet werden – der Fahrstrom am Gleis bleibt weiterhin aktiv. Wenn DCC im Halt steht oder abgeschaltet ist, dann wird eingeschaltet. Die LED wechselt auf grün.
  
 **Stop/​Go-Taster (langer Tastendruck):​** **Stop/​Go-Taster (langer Tastendruck):​**
 +
 Eine Notabschaltung wird ausgeführt,​ DCC wird abgeschaltet (in Folge schalten auch die angeschlossenen Booster wegen fehlendem Eingangssignal ab) Eine Notabschaltung wird ausgeführt,​ DCC wird abgeschaltet (in Folge schalten auch die angeschlossenen Booster wegen fehlendem Eingangssignal ab)
  
 **Anzeige der Identify-LED:​** **Anzeige der Identify-LED:​**
 +
 **lila:** Baugruppe ist noch nicht mit PC verbunden bzw. Interface hat noch keine Daten vom PC erhalten. ​ **lila:** Baugruppe ist noch nicht mit PC verbunden bzw. Interface hat noch keine Daten vom PC erhalten. ​
 **hellblau:​** Verbindung zum PC wurde hergestellt – das Interface hat Daten vom PC erhalten. **hellblau:​** Verbindung zum PC wurde hergestellt – das Interface hat Daten vom PC erhalten.
Zeile 49: Zeile 54:
  
 **Anzeige der Stop/​Go-LED:​** **Anzeige der Stop/​Go-LED:​**
 +
 **grün** DCC befindet sich im normalen Betrieb **grün** DCC befindet sich im normalen Betrieb
 **orange/​rot** Softstop ist aktiviert – alle Fahrstraßen werden (in etwa 1,3s) auf 0 heruntergeregelt,​ anschließend geht das Interface von selbst in den Zustand STOP. **orange/​rot** Softstop ist aktiviert – alle Fahrstraßen werden (in etwa 1,3s) auf 0 heruntergeregelt,​ anschließend geht das Interface von selbst in den Zustand STOP.
if2/verwendung_if2.txt · Zuletzt geändert: 2017/09/11 14:04 von fichtelbahn